IT-SOLUTIONS IT-SOLUTIONS Outsourcing

Do what you can do best – outsource the rest!

Unabhängig vom zyklischen Kostendruck sprechen strategische Gründe für das Auslagern bestimmter IT-Aufgaben.

IT-Outsourcing? Aber sicher!

Zur effektiven Umsetzung der Geschäftsprozesse gehören zuverlässige IT-Lösungen. Entscheider mühen sich mit der Einführung eines strategischen IT-Managements und suchen nach der geeigneten Methode:

Aufbau und Erhalt von eigenen IT- und Personal-Ressourcen vs. Outsourcing?

Für das Outsourcing von IT-Leistungen eines Unternehmens können verschiedene Gründe sprechen:

  • die Reduzierung von Implementierungs- und Betriebskosten
  • die Qualitätssteigerung der IT durch Spezialisierung und Verfügbarkeit des Dienstleisters
  • die Einhaltung von Service Level Agreements (maximale Wiederherstellungszeit für bestimmte Probleme)
  • last but not least - die Vermeidung hoher Anschaffungskosten für Hard- und Software

Die Bandbreite an Outsourcing-Möglichkeiten ist dabei recht groß:

Temporär, kurzfristig, situationsbedingt

Wenn im Unternehmen im Regelfall ausreichend qualifiziertes unternehmenseigenes IT-Personal vorhanden oder geplant ist, dann kommt eine Outsourcing-Entscheidung für personalintensive IT-Dienstleistungen in Frage. Ein kurzfristig hoher Bedarf an IT-Personal entsteht typischerweise bei der Einführung neuer Systeme (Hardware- oder softwareseitig). Bei stark schwankendem Arbeitsaufkommen in bestimmten IT-Funktionen ist das Vorhalten einer ausreichenden Zahl interner Mitarbeiter zu teuer.

Punktuell hoher Bedarf an IT-Personal kann auch dadurch bedingt sein, dass das Unternehmen die Einhaltung von Service Level Agreements verlangt. Ist die Verfügbarkeit der IT von hoher strategischer Bedeutung für das Unternehmen, so wird der Einsatz des spezialisierten Outsourcing-Dienstleisters als „Feuerwehr“ unumgänglich.

Permanent, um das eigene Personal zu entlasten

Ihr Unternehmen ist zu klein für eigenes IT-Personal, irgendein bedauernswerter Power-User hat das große Los gezogen bei IT-Problemen einspringen zu müssen, anstatt die eigentlichen  Tätigkeiten erledigen zu können. Selbst machen ist nicht immer günstiger, meistens auch gar nicht sinnvoll. Obwohl moderne IT-Anwendungen und Strukturen leichter zu bedienen sind als früher, erfordert die Komplexität der Möglichkeiten einiges fachliches KnowHow. Grade in kleinen Unternehmen wird der Aufwand für den Betrieb der IT-Infrastruktur häufig unterschätzt. Alle Aufgaben, die nicht zu den Kernkompetenzen Ihres Unternehmens gehören, können ausgelagert und die entsprechenden Leistungen von externen Dienstleistern bezogen werden und kostet im Endeffekt erheblich weniger Zeit und Geld.

Wegen IT-Altlasten

Ihr Unternehmen hat eigenes IT-Personal, doch dieses ist permanent überlastet?

Mit der Installation und Inbetriebnahme von Hard- und Software ist es nicht getan, die IT-Infrastruktur muss permanent funktionieren, d.h. betreut und aktualisiert werden. Das kann natürlich von entsprechend ausgebildeten Mitarbeitern übernommen werden, doch oftmals ist die Personaldecke zu dünn und im Zweifelsfall gehen Kundenprojekte vor.

Doch ein permanent hoher Bedarf an IT-Personal zur Behebung alltäglicher Probleme kann seine Ursachen auch in einem anderen Bereich haben:

  • Arbeiten die Mitarbeiter mit überalterter langsamer Hardware?
  • Wird veraltete fehleranfällige Software eingesetzt?
  • Ist die Herstellergarantie der eingesetzten Netzwerkkomponenten bereits abgelaufen?

Wurde eine der obenstehenden Fragen mit „Ja“ beantwortet, dann sollten Sie darüber nachdenken, die Kapitaldecke zu schonen und anstatt der hohen Fixkosten für Hard- und Softwarebeschaffung diesen Punkt auszulagern.

Kontakt

Viele Möglichkeiten des IT-Outsourcings stehen Ihnen offen, wir werden für jedes Problem den richtigen Lösungsweg finden.

Sprechen Sie uns an!

Kontaktdaten & Formular